Pressemitteilungen

Pressemitteilung vom 16. November 2021

DAS NEUE LEITUNGSTRIO IST KOMPLETT

Nachdem Nicole Reinhard, die langjährige Direktorin des Stadtkino Basel und Co-Direktorin von Bildrausch – Filmfest Basel, ans Filmpodium Zürich berufen wurde, hat die Trägerschaft von Le Bon Film eine veränderte Leitungsstruktur geschaffen. Einem neuen Direktor, der die Gesamtverantwortung für die vier Film-Betriebe übernimmt, werden zwei künstlerische Leitungen zur Seite gestellt: Susanne Guggenberger für Bildrausch – Filmfest Basel, Beat Schneider für Stadtkino, Landkino und Kinemathek Le Bon Film. Wir freuen uns, heute mitteilen zu können, dass der Vorstand des Vereins Le Bon Film Samuel Steinemann zum neuen Direktor gewählt hat. Zuletzt war er Geschäftsführer des Künstlerhauses Boswil. Er tritt sein Amt im Januar 2022 an. Damit ist das neue Leitungstrio, das zusammen die Geschäftsleitung bilden wird, komplett.

 

Pressemitteilung vom 12. Oktober 2021

SUSANNE GUGGENBERGER ÜBERNIMMT DIE KÜNSTLERISCHE LEITUNG 

Die neue künstlerische Leiterin des Bildrausch – Filmfest Basel heisst Susanne Guggenberger. Die österreichische Filmproduzentin und -autorin trat ihre Aufgabe am 1. Oktober 2021 an. Das Bildrausch – Filmfest Basel wird im Frühling 2022 zum 11. Mal durchgeführt. Angestrebt wird nach der vergangenen hybriden Geburtstagsausgabe eine Präsenzveranstaltung rund um das Stadtkino Basel.

 

Pressemitteilung vom 30. Juni 2021 

NICOLE REINHARD WECHSELT ANS FILMPODIUM ZÜRICH 

Nicole Reinhard, Ko-Direktorin des Bildrausch – Filmfest Basel, verlässt das Festival auf Ende November 2021 um die Leitung des Filmpodiums Zürich zu übernehmen. Sie legt gleichzeitig ihre Aufgaben beim Stadtkino Basel und beim Landkino nieder. Festival-Ko-Direktor Beat Schneider bleibt im Amt. Über die künftigen Leitungsstrukturen des Festivals wird der Vorstand zu gegebener Zeit informieren.

 

Pressemitteilung vom 20. Juni 2021

ALEXANDRE ROCKWELL UND NORIKA SEFA AUSGEZEICHNET

Die Auszeichnungen des 10. Bildrausch – Filmfest Basel wurden heute Sonntagabend im Rahmen einer hybriden Preisverleihung verliehen. Die Hauptpreise des internationalen Wettbewerbs gingen an Coming of Age-Geschichten aus den USA und dem Kosovo. US-Regisseur Alexandre Rockwell gewann für Sweet Thing den Bildrausch-Ring der Filmkunst. Die kosovarische Regisseurin Norika Sefa nahm den Peter-Liechti-Preis für ihren Debütfilm Në kërkim të Venerës (Looking for Venera) entgegen. This is not a burial, it’s a resurrection von Lemohang Jeremiah Mosese, der nächste Woche in den Deutschschweizer Kinos startet, erhielt eine lobende Erwähnung.

 

Pressemitteilung vom 14. Juni 2021

DAS 10. BILDRAUSCH - FILMFEST BASEL WIRD AM 16. JUNI ERÖFFNET

Am Mittwoch, 16. Juni eröffnet der italienisch-belgische Spielfilm Miss Marx von Susanna Nicchiarelli die Geburtstagsausgabe des Bildrausch – Filmfest Basel. Beat Jans, Regierungsratspräsident des Kantons Basel-Stadt, und die Festivalleiter:innen Nicole Reinhard und Beat Schneider werden sich in ihren Grussworten im Beisein der Regisseurin an die geladenen Gäste wenden. Bis Sonntag, 20. Juni werden auf 4 Kinoleinwänden insgesamt 58 kurze, mittellange und lange internationale Filme zu sehen sein. Im neuen Wettbewerb «Mein erster Rausch» stehen 11 Kurzfilme von jungen Talenten aus der Schweiz. Ebenfalls 11 Kurzfilme umfasst der filmische Stadtrundgang «A City is a Cinema». Der deutsche Regisseur Dominik Graf wird mit dem Ehrenpreis für visionäres Filmschaffen geehrt. Die Retrospektiven widmen sich dem Werk des libanesischen Künstler:innenduos Joana Hadjithomas und Khalil Joreige und des franko-kanadischen Animationskünstlers Félix Dufour-Laperrière. Zahlreiche Gäste, Master Classes und Events runden das Filmprogramm ab. Erstmals findet Bildrausch zudem auch im Wohnzimmer statt: Mit Live-Veranstaltungen direkt aus dem Kinosaal, inklusive Begrüssungen und Filmgesprächen, und mit einem breiten Streaming-Angebot als Streifzug durch alle Sektionen des Festivals.

 

Pressemitteilung vom 27. Mai 2021

CUTTING EGDE: DER INTERNATIONALE WETTBEWERB 2021

Im internationalen Wettbewerb des 10. Bildrausch – Filmfest Basel stehen 14 aktuelle Spiel- und Dokumentarfilme aus 14 Ländern. Der Beitrag von Dominik Graf läuft ausser Konkurrenz. Die Selektion wird von der österreichischen Regisseurin, Autorin und Produzentin Barbara Albert, von der schwedischen Kamerafrau Lisabi Fridell und vom britischen Kritiker und Filmemacher Neil Young juriert. Alle Wettbewerbsfilme werden als Schweizer Premieren in Anwesenheit der Filmschaffenden vorgestellt, sei es im realen oder im virtuellen Festivalkino. Die internationale Jury vergibt den Bildrausch-Ring der Filmkunst und den Peter-Liechti-Preis am Sonntag, 20. Juni. Eröffnet wird die Geburtstagsausgabe des Filmfests am Mittwoch, 16. Juni mit dem italienisch-belgischen Wettbewerbsbeitrag Miss Marx von Susanna Nicchiarelli.  

 

Pressemitteilung vom 20. Mai 2021

DIE NEUE PROGRAMMREIHE KALEIDOSKOP

Anlässlich seines 10. Geburtstags stellt das Bildrausch – Filmfest Basel eine neue Programmreihe vor: Im Kaleidoskop dreht sich alles um die Vielfalt des internationalen Kinos. Das Programm zeigt die ganze Bandbreite des zeitgenössischen Filmschaffens, vom Genre-Klassiker bis zum künstlerischen Experiment. Alle Filme werden als Schweizer Premieren und wenn möglich in Anwesenheit der Filmschaffenden gezeigt. 

 

Pressemitteilung vom 11. Mai 2021

FÉLIX DUFOUR-LAPERRIÈRES INSELN IM STROM

Die Zukunft und die Geschichte Quebecs gehören genauso zu den prägenden Themen des franko-kanadischen Filmemachers Félix Dufour-Laperrière wie das Leben in einer Paarbeziehung oder der freie Umgang mit Spiel-, Dokumentar-, Animations- und Avantgardefilm. Bildrausch freut sich, dem jungen Künstler die weltweit erste Hommage auszurichten. Sein aktueller Film Archipel wird als Schweizer Premiere im internationalen Wettbewerb gezeigt. 

 

Pressemitteilung vom 6. Mai 2021

HOMMAGE AN JOANA HADJITHOMAS UND KHALIL JOREIGE

Das libanesische Künstler:innenduo Joana Hadjithomas und Khalil Joreige gräbt nach lange verschütteten Erinnerungen und verbindet kollektives Bewusstsein mit persönlichen Lebenswelten. Ihre Filme sind eigenwillige, ästhetische, poetische und politische Gesten, die das 10. Bildrausch – Filmfest Basel mit einer Retrospektive und dem Gedanken/Raum würdigt.

 

Pressemitteilung vom 27. April 2021

DOMINIK GRAF ERHÄLT DEN EHRENPREIS FÜR VISIONÄRES FILMSCHAFFEN 2021

Der aussergewöhnlich vielseitige Filmemacher nimmt die Würdigung am 10. Bildrausch – Filmfest Basel persönlich entgegen und stellt seinen neuen Film Fabian oder Der Gang vor die Hunde als Schweizer Premiere vor. Der Ehrenpreis für visionäres Filmschaffen geht in unregelmässigen Abständen an Persönlichkeiten des internationalen Kinos, die sich auf besondere Weise für den Autorenfilm und die Filmkunst verdient gemacht haben und wird 2021 zum zweiten Mal verliehen. Die 10. Ausgabe des Bildrausch – Filmfest Basel wird vom 16. bis 20. Juni in einer hybriden Form durchgeführt.