Filmbild
Filmbild
Filmbild
Filmbild
Fokus: WUNDER

Geographies of Solitude

Jacquelyn Mills

Freitag Fr 24.06.202224.06.2218:00Stadtkino Basel
Sonntag So 26.06.202226.06.2219:30kult.kino atelier

Jacquelyn Mills

Kanada 2022. 103 Min.
Farbe. Englisch/ DE

In Anwesenheit von Jacquelyn Mills

 

Geographies of Solitude, der bei der diesjährigen Berlinale in der Sektion Forum seine Weltpremiere feierte, erzählt uns vom Leben und der Arbeit von Zoe Lucas, einer Frau in ihren Siebzigern. Als Kunststudentin besuchte sie Sable Island (Kanada), blieb dort und widmete sich der Erforschung der Flora und Fauna dieses Orts, vor allem Wildpferden, die durch die wunderschöne Landschaft der Insel ziehen. Die Pferdeäpfel werden nicht nur von Lucas als Studienmaterial verwendet, sondern auch von Regisseurin Jacquelyn Mills zur Entwicklung des 16-mm-Films eingesetzt. Sowohl die Filmemacherin als auch ihre Protagonistin lieben ihre Arbeit und widmen sich dieser mit handwerklicher Leidenschaft. Der Film vermittelt uns durch einen besonderen Einsatz von Bild und Ton auf ebenso sinnliche wie schöne Weise das Leben zweier Frauen, die in ihrem jeweiligen Beruf das gefunden haben, was sie lieben. Und sie scheinen entschlossen zu sein, dies auch weiterhin zu tun, selbst wenn sie das in die Einsamkeit führt, wie schon der Titel des Films verrät. Doch das ist in der Regel das Schicksal wahrer Künstler:innen.

(Sung Moon)

CREDITS

RegieJacquelyn Mills
KameraJacquelyn Mills, Scott Moore
SchnittJacquelyn Mills, Pablo Álvarez-Mesa
MusikEmily Millard, Mark Boudreau
MitZoe Lucas
SounddesignAndreas Mendritzki, Jacquelyn Mills
TonAndreas Mendritzki, Jacquelyn Mills
Produzent:innenRosalie Chicoine Perreault, Jacquelyn Mills
WeltvertriebAcéphale

Weitere Talks und Events zu Fokus: WUNDER

Jacquelyn Mills

Jacquelyn Mills ist eine kanadische Dokumentarfilmemacherin aus Nova Scotia. Sie ist vor allem für ihre Filme, wie etwa In the Waves, der beim Atlantic Film Festival 2017 den Preis für den besten Dokumentarfilm gewann und bei den Vancouver Film Critics Circle Awards 2017 für den besten kanadischen Dokumentarfilm nominiert war, und Geographies of Solitude, der beim Hot Docs Canadian International Documentary Festival 2022 den Preis für The Best Canadian Feature Documentary gewann, bekannt.