Filmbild
Filmbild
Filmbild
Filmbild
Filmbild
Short Films: Themes and Variations

Un, deux, trois, crépuscule

Félix Dufour-Laperrière

Kanada 2006. 15 Min.
Farbe. 35mm. Ohne Dialog

Ein weiterer Wortspieltitel, diesmal über den Namen für das Kinderspiel «Ochs am Berg», das in Frankreich «Un, deux, trois, soleil» heisst – Dufour-Laperrière hat also die Sonnen fürs Zwielicht eingetauscht, was bei seiner Liebe zum Schattigen jetzt nicht weiter überrascht. Kurioserweise ist es sein neben Archipel farbenfrohester wie texturenreichster, ein hypnotisch sich wie wild dauernd neu erfindender Film! (om)

CREDITS

RegieFélix Dufour-Laperrière
BuchFélix Dufour-Laperrière
VerleihLight Cone, Paris, www.lightcone.org

Félix Dufour-Laperrière

Félix Dufour-Laperrière (*1981, Chicoutimi), studierte Animationsfilmgestaltung an der Concordia-Universität in Montreal. Vor seinem ersten Langfilm, Transatlantique (2014), realisierte er rund ein Dutzend kürzere Arbeiten, manchmal in Zusammenarbeit mit anderen Filmemachern. Neben seinen Filmen hat Dufour-Laperrière auch Installationen und ein Künstlerbuch realisiert.