Der Videokünstler Tony Conrad - Vortrag von Tabea Lurk
Lecture by Tabea Lurk on Tony Conrad

 

 

Seit den späten 1970er Jahren nutzte Tony Conrad vermehrt das Medium Video, um sich künstlerisch zu artikulieren. In einem videografischen Rückblick auf sein Schaffen zeigt Tabea Lurk (Autorin der Monografie «Tony Conrad: Video und darüber hinaus») wie Conrad in seinen Werken immer wieder selbst auftritt und in angeeigneten Künstlerrollen wie etwa als Musiker, als Moderator, Psychologe oder Hochschullehrer das Publikum mit sprühender Wortgewandtheit direkt anspricht. Zu sehen sein werden Beispiele aus den unterschiedlichsten Schaffensphasen: von strukturalistischen, filmtheoretischen Videoarbeiten der späten 1970er-, über die narrativen 1980er-Jahre, die Rückkehr zur Musik in den 1990er Jahren und schliesslich die selbst- und gesellschaftsreflexiven Ansätze der 2000er Jahre. Collageartig entsteht so ein lebendiges Bild des vielfältigen Performance- und Videokünstlers Conrad.

 

Der Vortrag wird auf Englisch stattfinden.

 

 

2017
60 Min.


 

Tony Conrad
Bildrausch 2017