BILDRAUSCH – EIN FEST
FÜR DEN FILM

 

Im Herzen von Basel hat sich in wenigen Jahren ein intimes internationales Filmfestival etabliert mit Platz für Entdeckungen, mit Poesie und schwelgerischen Bildwelten, mit Mut für Kontroverses und Radikales und vor allem mit viel Begegnungs- und Diskussionsraum: Bildrausch – Filmfest Basel. Rund um das Stadtkino Basel am Theaterplatz verwischen hier jeweils Ende Mai die Grenzen zwischen Arthousekino und Kunst – zwischen Filmemachern und Publikum.


Seit seiner ersten Auflage 2011 hat sich Bildrausch ganz dem innovativen Autorenfilm verschrieben. Als «Festival der Festivals» bringt es Filmentdeckungen nach Basel, die an den grossen internationalen Festivals wegen ihrer eigenwilligen Filmsprache und kompromisslosen Narration für Furore sorgen. Neugierde und Offenheit bestimmen dabei die Auswahl. Im Fokus stehen die filmische Qualität, die Lust am Visuellen, die Kunst, auf neuartige Weise Geschichten zu erzählen oder brennende Themen aus ungewohnten Perspektiven zu betrachten. Oder kurz: Film als Kunstform.

 

Herzstück von Bildrausch ist der internationale Wettbewerb «Cutting Edge» mit rund einem Dutzend sorgfältig ausgewählter Werke. Eine internationale Jury prämiert den Besten Bildrausch-Film mit einer Preissumme von CHF 3000 und überreicht den Bildrausch-Ring der Filmkunst an seinen Schöpfer oder Schöpferin.

 

In verschiedenen Spezialreihen wird der Bildrausch-Gedanke von filmischer Innovation und Avantgarde vertieft und um ein vielschichtiges Rahmenprogramm mit Filmemachergesprächen, Podiumsdiskussionen, Lesungen, Workshops, künstlerischen Interventionen und Konzerten ergänzt. Dabei setzt Bildrausch auf den unmittelbaren Austausch zwischen Filmemachern und Publikum – und spätestens beim öffentlichen Filmemacheressen alle zusammen an einen Tisch. Mittelpunkt des Festivals ist das Stadtkino Basel als Haupt-Spielort, Informationszentrum, Festivallounge und Ort für Gespräche und Begegnung. Eine weitere Spielstätte bietet das wenige Schritte entfernte kult.kino atelier.

 

Im Jahr 2011 vom Verein Le Bon Film unter der Leitung von Nicole Reinhard und Beat Schneider, dem Direktionsteam des Stadtkino Basels, aus der Taufe gehoben ist Bildrausch – Filmfest Basel bereits nach seiner ersten Ausgabe ins Kulturleitbild des Kantons Basel-Stadt aufgenommen worden. Das Festival wird heute durch den Verein Bildrausch getragen, dessen Vorstand sich aus der renommierten Film-Journalistin Brigitte Häring, der Architektin Isabel Frey und den Unternehmern Karl Gremper und Hanspeter Giuliani zusammen setzt. Geleitet wird das Festival von Nicole Reinhard und Beat Schneider.