The Forbidden Room

 

 

Guy Maddin hat wieder zugeschlagen! Im aktuellen, in Kollaboration mit Evan Johnson entstandenen Werk des 1956 im kanadischen Winnipeg geborenen Installationskünstlers und Filmavantgardisten heisst es einmal mehr: Leinen los und ab in die stürmische See. Hinein in die Untiefen von anarchischer Narration, assoziativer Metaphorik und entfesselter Bildgestaltung. Fiebriges Delirium eines Badewannenkapitäns und albtraumhaft-mysteriöse Verdichtung eines Abenteuerfilms zugleich, rast The Forbidden Room (2015) atemlos durch die Genres. Ineinander ver-

schachtelte Geschichten täuschen Kausalität vor, um dann schalkhaft in Schabernack zu münden oder mit Horrormotiven Angst und Schrecken zu verbreiten. Vertraut ist die Gestaltung als Zitatenteppich des stumm- und frühfilmischen visuellen Stils, profund verwirrend aber sind die schlangengleich mäandernden Bewegungen von Handlung und Personal durch Raum und Zeit: War der mysteriöse Holzfäller, der da auf einem in Seenot geratenen U-Boot auftaucht, nicht eben noch tief in den Wäldern auf der Suche nach seiner von den Roten Wölfen verschleppten Margo? Ist die nicht just auf einer Vulkaninsel von Wilden gefangen genommen worden? Was hat beides miteinander zu tun? Schnallen Sie sich an, das ist erst der Anfang! (as)

 

 

Kanada 2015
128 Min. SW, Farbe. DCP. E/e

Director: Guy Maddin, Evan Johnson

Script: Guy Maddin, Evan Johnson, Robert Kotyk

Camera: Stéphanie Weber-Biron, Ben Kasulke

Editor: John Gurdebeke

Cast: Charlotte Rampling, Mathieu Amalric, Udo Kier, Geraldine Chaplin


 

Internationaler Wettbewerb 2015 "Cutting Edge"
Bildrausch 2015