JAHR

 


PADILLAS KLANGKUNST IN LUTZ ZEICHEN-UNIVERSUM: «WANDERLUST» UND
«THE BEAUTY OF MY ISLAND»

Die argentinische Klangkünstlerin und Komponistin Abril Padilla tritt in einen Dialog mit dem filmischen Universum von Klaus Lutz (1940–2009). Die wuchernd filigranen und verführerisch rätselvollen Filmcollagen des St. Galler Künstlers, Radierers und Denkers eröffnen ein wundersames Universum aus Zeichen und Planeten, deren Bahnen Klaus Lutz als Mann in weissen und
schwarzen Overall gekleidet und von jeglicher Schwerkraft befreit frohgemut bereist. Genau wie Klaus Lutz es sich seiner-zeit ausgedacht hatte, projiziert Bildrausch die beiden mit einem runden Bildformat realisierten Filme Wanderlust (2001) und The Beauty of My Island (1999) (ursprünglich eine synchrone Doppelprojektion wie Arabia (S. 85, nicht verpassen!) auf einen weissen Wetterballon. Auf der Piazza vor dem Stadtkino werden Lutz’ Bildwelten mit Padillas Klangkomposition verschmelzen. Nach der Uraufführung der Komposition lädt der Verein für Film- und Medienkunst Balimage zum Apéro ein.

 

 

zurück