JAHR

 


Public Master Class mit Mani Haghighi

Mani Haghighi vergleicht seine Geschichten gerne mit einem Curveball aus dem Baseball. Curvebälle werden mit so viel Effet geworfen, dass der Schlagmann die Flugbahn kaum vorhersehen kann. Nichts, was sich über Haghighis Filme sagen liesse, lässt sich mit Bestimmtheit sagen. Man ist geneigt, vieles als allegorisch zu interpretieren und nach Entschlüsselung zu suchen. Doch gerade dann entwinden sich die komplex verschachtelten, oft ins Absurde überdrehten Motive, Details und Anspielungen jeglicher Festlegung, so wie die gewundenen Strassen, entlang derer sich Haghighis Figuren oft bewegen. Immer gibt es Spannungen zwischen möglichen Interpretationen, immer sollen Zweifel am Gesehenen provoziert und produziert werden. Im Zuge eines ausführlichen Gesprächs mit Mani Haghighi werden Ute Holl, Matthias Wittmann und Hemen Heidari (Seminar für Medienwissenschaft, Basel) versuchen, die Bahnen jener Curve- und Flatterbälle zu konturieren, die uns Haghighi zuwirft.

 

zurück